Vizemeisterschaft 2006 2014
Ladies Bowl Champion
2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2015 2016

Sonntag, 27 September 2015 14:02

Deutscher Meister 2015

geschrieben von 

Bei perfektem Footballwetter kam es vergangenen Samstag zur Neuauflage des 2014er Finales zwischen den Berlin Kobra Ladies und den Mülheim Shamrocks. Begleitet von einer tollen Show liefen beide Teams, die sich akribisch auf die jeweiligen Gegnerinnen vorbereitet hatten, in das Stadion ein. Begleitet wurden sie dabei von einem Spalier von Feuer und Flammentöpfen, die spätestens jetzt deutlich machten, dass dieses Spiel ein besonderes sein musste. Nachdem die Künstlerin Kayna die Nationalhymne a-capella vorgetragen und der Berliner Senator für Inneres und Sport Frank Henkel den Coin Toss durchgeführt hatte (den die Shamrocks gewannen), konnte das lang ersehnte Spiel endlich starten.

Zum vierten Mal wurde der Titel des Deutschen Meisters im American Football der Frauen in Berlin ausgespielt und die Paarung hielt von Anfang an, was sie versprach. 620 Zuschauer wurden Zeuge von erstklassigem Football auf höchstem Niveau.

Bereits im ersten Play – dem Kick Off der Berlinerinnen – ging es hoch her. Mülheim konnte den Ball nicht kontrollieren und Berlin erhielt sofort das Angriffsrecht. Kurze Zeit später stand es 6:0 für die Berlinerinnen. Die 2-Point Conversion schlug jedoch fehl.

Der erste Drive der Shamrocks brachte nichts ein und sie mussten sich folgerichtig vom Angriffsrecht trennen. Das nutzen die Kobra Ladies sofort aus. Erneut war es der Laufangriff um RB #24 Suse Erdmann und FB #25 Ariane Parusel, der für das 14:0 sorgte. TD durch Erdmann und Conversion durch die #25. Noch vor Ende des ersten Viertels war es erneut Suse Erdmann, die für Punkte sorgte. Mit einer Interception, die sie zum Touchdown zurücktrug, markierte die als Linebacker eingesetzte Berlinerin die ersten Punkte für die Defense der Kobra Ladies. Nach erfolgreicher Conversion durch #2 Christina Schmidt stand es 22:0 zum ersten Seitenwechsel.

Mülheim stimmte ihr Offense Spiel nun etwas besser auf die Defense der Berlinerinnen ab. Es war nur eine Frage der Zeit, bis der Deutsche Meister aus 2014 zurückschlagen würde. 80 Yards marschierten die Kleeblätter über das Feld und WR#28 Jessica Neues erntete den verdienten Lohn dafür. Mit einem sehenswerten Catch nach Zuspiel von QB #15 Claudia Baack verkürzte sie auf 22:6. Kurz darauf stellten die Kobra Ladies den alten Abstand wieder her. Erneut funktionierte das Laufspiel hervorragend und es stand 28:6.

Die Defense der Berlinerinnen war hungrig an diesem Tag. Insgesamt 4 Interceptions standen am Ende auf dem Statistik-Zettel. Eine davon wurde durch FS #2 Christina Schmidt kurz vor der Halbzeit zum 34:6 in die Endzone getragen.

Zweite Halbzeit – gleiches Bild. Ein variables Pass- und Laufspiel der Kobra Ladies brachte die Shamrocks immer wieder in Bedrängnis. Das öffnete Raum und der wurde von RB#24 Suse Erdmann eindrucksvoll genutzt. Noch zwei Mal fand sie die Endzone. Da machte der Touchdown von RB #37 Sarah Walter den Kobra Ladies auch nichts mehr aus. Am Ende stand es 48:12 und die Berlinerinnen konnten sich über ihren insgesamt achten Meistertitel freuen. Suse Erdmann wurde aufgrund ihrer an diesem Tag überragenden Leistung zum MVP des Spiels auf Seiten der Berlinerinnen gewählt. DE/WR #28 Jessica Neues erhielt den Titel auf Seiten der Shamrocks.

Head Coach Tom Balkow nach dem Spiel: „Es fühlt sich noch sehr unwirklich an. Ich bin sprachlos über die Leistung, die wir als Team hier heute abgeliefert haben. Jeder auf dem Feld hat für den anderen gekämpft, jeder hat 100% seines Könnens abgerufen. Auf dem Statistik-Zettel stehen zwei, drei Namen, die für die Punkte oder Turnovers gesorgt haben aber wir haben hier heute als Team eine grandiose Leistung gebracht. Meine Offense Line war heute ein großer Schlüssel zum Erfolg. Unsere Defense Line hat Mülheim wahnsinnig stark unter Druck gesetzt. Ich denke, hier an der Linie haben wir auf beiden Seiten des Balles heute das Spiel gewonnen. Wenn Receiver blocken und fangen, wenn deine Quarterbacks ihr Können abrufen, wenn deine Linebacker teilweise über sich hinaus wachsen, dann gewinnst du solche Spiele. Ich bin unfassbar stolz auf dieses Team. Wir haben elf Monate für diesen Moment gearbeitet und ich bin froh, dass wir uns alle dafür belohnt haben. Wir sind als Team, aber auch als Verein mit all unseren Mannschaften – egal ob Männer, A- oder B-Jugend – in diesem Jahr sichtlich zusammengewachsen. Als Team haben wir dieses Spiel im Vorfeld organisiert und ich denke den Zuschauern eine schöne Veranstaltung ermöglicht, und als Team haben wir heute diesen Titel gewinnen dürfen. Es macht mir wahnsinnig viel Spaß hier zu arbeiten und ich bin jetzt gerne für 12 Monate der Gejagte. Vielen Dank an die Mülheim Shamrocks, die uns alles abverlangt und ein tolles Spiel abgeliefert haben. Ich freue mich auf eine jetzt schon viel versprechende Saison 2016.“

Letzte Änderung am Montag, 28 September 2015 17:34

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Ladiesfootball